Meditationstherapie Meditationstherapie

Meditationstherapie ist ein Prozess der Übung, in meditativer Achtsamkeit mit sich selbst therapeutisch umzugehen.
.
Meditation - in innerer Stille, Einstimmung und Offenheit das wahrnehmen was jetzt ist.
Therapie - die seelische Entfaltung und Selbstheilung aus dem Moment heraus unterstützen.
Meditationstherapie - das Zusammenwirken von Meditation und Therapie.

Meditationstherapie öffnet den Raum in uns, in dem Klarheit, Liebe und Heilung entstehen können.
Sie entspringt demnach nicht aus intellektueller Erkenntnis sondern aus der inneren Stille und dem Eingestimmt-Sein mit der Gegenwart. Ihr Hintergrund ist die Offenheit zum augenblicklichen Geschehen und die daraus entstehende intuitive Resonanz.


'Nichts muss - alles kann geschehen!'



Eine Einladung für Sie:

Treten Sie innerlich einen Schritt zurück und gewinnen Sie damit etwas Abstand von Ihrer Alltäglichkeit. Der Blickwinkel wird weiter, Details fügen sich in größere Zusammanhänge. Ihre eigene 'Rolle' wird in der Wechselwirkung mit der Bühne Ihres Lebens sichtbar.

Ihre Aufmerksamkeit findet zurück, vom Betrachten, Erleben, Erkennen, zu Ihnen, dem Menschen, der betrachtet, erlebt, der jetzt inne hält, still wird, sich und sein Da Sein wahrnimmt. Damit wird das Größere erkannt, das beides enthält: das Wahrgenommene und das Wahrnehmende. Weite wird spürbar - Freiheit ist möglich.
Selly, die virtuelle Assistentin